6 einfache Tipps, um Rasierklingen schnell loszuwerden

Erfahren Sie, wie Sie Rasierklingen entfernen, indem Sie eine gute Rasiertechnik anwenden.

Ist es nicht frustrierend, wenn Sie einen letzten Blick in den Spiegel werfen, bevor Sie das Haus verlassen, nur um Rasierklingen auf Ihrem Gesicht zu sehen? Sie seufzen nur bei dem Gedanken, dass Sie den Tag mit diesen lästigen, roten Flecken verbringen müssen.

In einigen Fällen können sie sogar Schmerzen und Beschwerden verursachen. Sind sie nur ein nerviges Nebenprodukt der Rasur, mit dem Sie leben müssen? Absolut nicht.

Befolgen Sie die nachstehenden Tipps, um herauszufinden, wie Sie Rasierklingen entfernen und diese sogar verhindern können.

Was verursacht sie?

Rasierklingen werden durch Haare verursacht, die sich kräuseln und wieder in die Haut eindringen, oder durch Haare, die nach der Rasur nicht aus dem Follikel herauskommen.

In beiden Fällen betrachtet der Körper das Haar als Fremdkörper und findet einen Weg, es loszuwerden. Dies führt zu einer Entzündung des betroffenen Bereichs.

Diese kleinen und geschwollenen Beulen sind unansehnlich und können sogar Infektionen verursachen.

Wie man sie loswird

Der beste Weg, um Rasierklingen loszuwerden, ist eine gute Rasiertechnik. Viele Männer rasieren sich ohne Vorsicht und erwarten, dass die Einhaltung bestimmter Richtlinien keinen Unterschied macht.

Aber ein paar einfache Dinge können Ihnen helfen, Unebenheiten zu vermeiden und Ihnen eine glatte Haut zu geben.

1. Verwenden Sie einen Elektrorasierer

Elektrorasierer schneiden nicht so nah wie Klingen. Dies bedeutet, dass eine Reizung weniger wahrscheinlich ist.

Wenn Sie eine Klinge verwenden möchten, stellen Sie sicher, dass diese scharf ist. Es wird empfohlen, alle zwei bis drei Rasuren einen neuen Rasierer zu verwenden. Auf diese Weise können Sie Haare in weniger Strichen entfernen.

2. Bereiten Sie Ihre Haut vor der Rasur vor

Eine heiße Dusche ist eine effektive Methode, um die Haut vor der Rasur vorzubereiten. Sie können auch ein heißes Handtuch verwenden und es 5-10 Minuten lang auf die zu rasierende Stelle drücken.

Dies öffnet Ihre Poren und erleichtert die Rasur der Haare. Sie können dann eine Rasiercreme auftragen, um die durch das Rasiermesser verursachte Reizung zu verringern.

3. Verwenden Sie ein Aftershave-Produkt

Die Rasur öffnet Ihre Poren. Dies bedeutet, dass Öl, Bakterien und Schmutz Ihre Poren verstopfen und Reizungen verursachen können.

Die Verwendung eines Aftershave-Balsams oder einer Feuchtigkeitscreme pflegt und schützt Ihre Haut vor Infektionen und hilft Ihnen, Rasierklingen loszuwerden.

4. Hot Compress anwenden

Nehmen Sie einen glatten Waschlappen und legen Sie ihn in heißes Wasser. Tragen Sie es auf Ihre Rasierklingen auf und halten Sie es 5-10 Minuten lang.

Dies ist ein guter Weg, um Schwellungen zu reduzieren und Bakterien abzutöten, die in die Poren Ihrer Haut gelangen könnten.

5. Rasieren Sie sich nicht jeden Tag

Wenn Sie an Rasierklingen leiden, ist es möglicherweise keine gute Idee, sich jeden Tag weiter zu rasieren. Lassen Sie Ihre Haut ein oder zwei Tage ruhen.

Die tägliche Rasur kann Ihre Haut reizen und Rasierklingen verschlimmern.

6. Peeling Ihre Haut

Abgestorbene Hautzellen können sich auf der Hautoberfläche ansammeln, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Ihre Poren verstopfen und möglicherweise Ihre Rasierklingen reizen.

Durch zweimal wöchentliches Peeling werden abgestorbene Hautzellen von Ihrer Haut entfernt.

Weitere Tipps zur Vermeidung von Reizungen

  • Rasieren Sie sich niemals gegen die Richtung des Haarwuchses. Dies minimiert die Wahrscheinlichkeit, dass Haare eingewachsen sind. Rasieren Sie sich mit möglichst wenigen Strichen. Stellen Sie dazu sicher, dass Sie jedes Mal eine scharfe Klinge verwenden. Das wiederholte Rasieren eines Bereichs kann schädlich sein und Rasierklingen verursachen. Spülen Sie Ihre Klinge nach jedem Schlag mit warmem Wasser. Ein Rasierer mit Haaren zwischen den Klingen ermöglicht keine saubere Rasur. Berühren Sie nicht Ihre Unebenheiten. Ähnlich wie beim Entfernen von Pickeln sollten Sie vermeiden, Ihre Beulen zu berühren und zu quetschen. Dies verschlimmert das Problem nur und kann sogar zu einer Infektion führen.